Dank ihrer herausragenden Präzision und ihrer Fähigkeit zum „Ausstanzen“ mehrschichtiger Materialien sind Laser schon seit langem ein beliebtes Gerät für das Schneiden von Twill-Applikationen sowie von PVC-freien Wärmetransferprodukten für Bekleidung. Wussten Sie jedoch schon, dass sich auch komplexe Designs und Fotos in PVC-freie Wärmetransfermaterialien gravieren lassen und somit das Entgittern vollständig entfällt? Darüber hinaus ist die Gravur von Wärmetransfermaterialien schneller, sauberer und günstiger als der Durchdruck.

In diesem Sample Club-Projekt stellen wir Ihnen die Lasergravur von Siser Easyweed (einem PVC-freien Wärmetransfermaterial) sowie das Aufbringen des gravierten Motivs auf ein T-Shirt vor. Sehen Sie sich das obige Video an, wenn Sie den Laser und die Thermopresse in Aktion erleben möchten.



Grafiken herunterladen

Benötigte Materialien


Wir haben einen Fusion M2 40 mit 120 W verwendet:

Raster: Geschwindigkeit 100 % // Leistung: 39 % // 400 DPI // Stucki

Vektor: Geschwindigkeit: 100 % // Leistung: 5% // Freq.: 100

Focus: -0.0625


Schritt 1: Design vorbereiten

Bei dieser Anwendung wird durch die Gravur das Transfermaterial entfernt und damit das Trägermaterial freigelegt. Der NICHT gravierte Bereich wird auf das Kleidungsstück gedruckt. Treffen Sie daher folgende Vorbereitungsschritte:

  • Invertieren Sie das Design.
  • Stellen Sie sicher, dass ggf. vorhandener Text spiegelverkehrt dargestellt wird, damit die Druckrichtung beim Wärmedruck stimmt.
Designdateien für die Lasergravur von Wärmetransfermaterial

Schritt 2: An den Laser senden

Legen Sie das Wärmetransfermaterial mit der glänzenden Seite nach unten auf die Multi-Mat. Stellen Sie sicher, dass das Material flach und ohne Blasen oder Knicke aufliegt. Legen Sie die Multi-Mat in den Laser. Senden Sie den Auftrag mit den richtigen Parametern für die Wattleistung Ihres Geräts an den Laser. Im Allgemeinen sollten Sie bei dieser Art Material mit einer hohen Geschwindigkeit bei mittlerer bis niedriger Leistung beginnen. Bei einem 12-W-System haben wir mit 100 % Geschwindigkeit und bei 39 % Leistung gearbeitet. Möglicherweise müssen Sie einige Einstellungen durchprobieren, bis Sie das gewünschte Ergebnis erzielen.

Weitere Gravurparameter:

  • Verwenden Sie die Luftkühlung und gravieren Sie von unten nach oben. Dadurch lagern sich weniger Staub und größere Partikel auf dem Material ab.
  • Gravieren Sie mit einer Auflösung von 400 DPI.
  • Legen Sie im Epilog-Druckertreiber „Stucki“ als Dithering-Muster fest.
Lasergravieren von Wärmetransfermaterial mit Ihrem Epilog

Schritt 3: Wärmedruck

Nehmen Sie das fertige Teil aus dem Laser und bereiten Sie es für den Wärmedruck vor. Bei sämtlichen Siser-Materialien sind Anweisungen zu Temperatur und Länge des Drucks enthalten. In der Regel sind eine Temperatur um 150 °C und 10 bis 15 Sekunden lang mittlerer Druck in der Thermopresse erforderlich.

Lasergraviertes Wärmetransfermaterial auf einem T-Shirt vor dem Wärmedruck
Freilegen des Designs durch Abziehen des Wärmetransfermaterials

Schritt 4: Viel Spaß

Nach dem Wärmedruck sind Ihre lasergravierten Siser Easy Weed-T-Shirts fertig.

Lasergravierte Wärmetransfermaterialien auf einem T-Shirt.
Nahaufnahme eines Rucksacks mit Siser Easy Weed-Gravur
Nahaufnahme von T-Shirts mit Siser Easy Weed-Gravur

Wo lassen sich lasergravierte Wärmetransferdesigns verkaufen?

  • Schulclubs, Sport- und andere Vereine
  • Teambuildingveranstaltungen/Unternehmensausflüge
  • Freizeitsportmannschaften


Fordern Sie kostenlose Broschüren und Beispiele an

Erhalten Sie Broschüren, Proben und weitere Informationen von uns oder Ihrem Händler vor Ort.

*
*
*
*


Beliebte Seiten

help desk software