Rote Leuchtmarkierung

Die rote Leuchtmarkierung stellt einen sichtbaren roten Laserstrahl bereit, mit dem die Gravur- bzw. Schneideposition auf Objekten mit ungewöhnlichen Formen bestimmt werden kann.

Anwender des Epilog Lasers verwenden die rote Leuchtmarkierung oft, um eine Voransicht der Gravur- bzw. Schneideposition bei einem Projekt zu erhalten. Wenn beim Senden des Auftrags die rote Leuchtmarkierung eingeschaltet, die Tür zum Laser jedoch geöffnet ist, wird die Laserröhre nicht aktiviert. Stattdessen kann die Position der Gravur oder des Schnitts für den Auftrag genau verfolgt werden.

Beim Gravieren auf einem unregelmäßig geformten Objekt wie einem Messergriff können Sie einen Rahmen um den zu gravierenden Text oder das Bild zeichnen, den Druck an den Laser senden und ihn mit eingeschalteter roter Leuchtmarkierung ausführen, um die Ausrichtung vor dem Gravieren zu überprüfen. Dies spart Zeit und Nerven, besonders beim Gravieren auf ungewöhnlichen Objekten!


More Fusion M2 Laser Features



Beliebte Seiten

help desk software